WAS ES NOCH ZU SAGEN GIBT ... KANN MAN LESEN

Wir haben zu einigen Themen unserer Beraterpraxis veröffentlicht...

Thomas Röhrßen

„Fordern, Fördern oder Outplacement?“

in: Josef Düllings, Hans-Fred Weiser, Andreas Westerfellhaus (Hrsg.): Fokus Führung. Was leitende Klinikmitarbeiter wissen sollten. MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; Berlin 2016. 

Thomas Otte/ Thomas Röhrßen
„Der Chefarzt als Marke“
f & w  – führen und wirtschaften im Krankenhaus; Nr. 2, März/April 2009

Ute Panske/ Michael Wermker/ Thomas Röhrßen
„Exzellente Pflegequalität, die sich rechnet“
f & w  – führen und wirtschaften im Krankenhaus; Nr. 6, 

November/Dezember 2007

Thomas Otte/ Thomas Röhrßen
„Erfolg auf turbulenten Märkten – Die Marke macht den Unterschied“
ku – Krankenhaus Umschau; März 2006 

Jürgen Ribbert-Elias/ Thomas Röhrßen/ Thomas Otte/ Joachim Stapper-Müer
„Das Ziel ist Corporate Identity“
kma – Klinik Management Aktuell; November 2002 

Jörg Teuteberg/ Thomas Röhrßen
„Mut zum Anpacken – Mut zum Loslassen.
Umfassende Reorganisation im Projektmanagement“
in: ku – Krankenhaus Umschau; Januar 1998

Ute Leupelt/ Thomas Röhrßen

„Personalbeurteilung als Instrument der Personalentwicklung

und Qualitätsverbesserung im Pflegedienst”.
in: Die Schwester/der Pfleger 4/1997 und 5/1997

Helmut Ehrhardt/ Thomas Röhrßen
„Leitbild und Unternehmenskultur“
in: Schriften zur Unternehmensführung, Band „Krankenhaus-

management“; Gabler Verlag, Juli 1996

Helmut Ehrhardt/ Thomas Röhrßen
„Dynamische Personalbeurteilung in der Krankenhausverwaltung“
in: f & w – führen und wirtschaften im Krankenhaus; Nr. 4, 

Juli/ August 1992

Helmut Ehrhardt/ Dr. Ulrich Sander/ Thomas Röhrßen/ Hartwig Barthold
„Leitungsorganisation und Managementaufgaben“
in: f & w – führen und wirtschaften im Krankenhaus;
Teil I in Nr. 1, Januar/Februar 1992; Teil II in Nr. 2, März/April 1992

UNSERE 30-JÄHRIGE ERFAHRUNG IM KLINISCHEN

PROZESSMANAGEMENT ZAHLT SICH FÜR SIE AUS.